Februar, 2020

20Feb01März70. Internationale Filmfestspiele Berlin 2020 - Russische Filme auf der Berlinale

Details

70. Internationale Filmfestspiele Berlin 2020 – Russische Filme auf der Berlinale

Die Berlinale ist ein einzigartiger Ort der künstlerischen Auseinandersetzung und der Unterhaltung. Sie ist eines der größten Publikumsfilmfestivals der Welt, das jedes Jahr Zehntausende Besucher*innen aus aller Welt anlockt. Für die Filmbranche und die Presse sind die elf Tage im Februar zugleich eines der wichtigsten Ereignisse im Jahreskalender und ein unverzichtbarer Handelsplatz.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin blicken auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Das Festival wurde 1951, zu Beginn des Kalten Krieges, als „Schaufenster der freien Welt“ für das Berliner Publikum ins Leben gerufen. Geprägt durch die bewegte Nachkriegszeit und die einzigartige Situation in der geteilten Stadt, hat sich die Berlinale zu einem Ort der interkulturellen Begegnung und zu einer Plattform kritischer filmischer Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen entwickelt. Bis heute gilt sie als das politischste aller großen Filmfestivals.

Die Berlinale bringt die großen Stars des internationalen Kinos nach Berlin und entdeckt neue Talente. Sie begleitet Filmschaffende aller Gewerke auf ihrem Weg ins Rampenlicht, fördert Karrieren, Projekte, Träume, Visionen.

In den verschiedenen Sektionen und Sonderreihen der Berlinale werden jedes Jahr rund 400 Filme aller Genres, Längen und Formate gezeigt. Im Spektrum von Spielfilmen über dokumentarische Formen bis zu künstlerischen Experimenten ist das Publikum eingeladen, unterschiedlichste Milieus, Lebensformen und Haltungen kennenzulernen, die eigenen Urteile und Vorurteile auf den Prüfstand zu stellen und Sehen und Wahrnehmen im Spannungsfeld von klassischen Erzählformen und außergewöhnlichen Ästhetiken neu zu erleben. Das Programm lebt zudem vom intensiven Dialog mit seinen Zuschauer*innen. Zahlreiche Wortveranstaltungen, Publikumsgespräche und Fachpanels ermöglichen die aktive Teilhabe am Festivalgeschehen.

Auch Filme aus der Russischen Föderation oder mit russischer Koproduktion diverser Genres werden gezeigt. Informiert euch hier, welche Filme wann und an welchem Ort laufen!
Tickets sind immer drei Tage im Voraus an diversen Verkaufsstellen erhältlich.

Dabei sind:

My Galactic Twin Galaction von und mit mit Sasha Svirsky (Ausschnitt)

Stump the Guesser von Guy Maddin, Evan Johnson, Galen Johnson (Ausschnitt)

DAU. Degeneratsia von Ilya Khrzhanovskiy, Ilya Permyakov

DAU. Natasha von Ilya Khrzhanovskiy, Jekaterina Oertel

Gorod usnul – In Deep Sleep von Maria Ignatenko

Kotlovan – The Foundation Pit von Andrey Gryazev

The Last Station – Ein russischer Sommer von Michael Hoffman

Persian Lessons von Vadim Perelman

Termin

Februar 20 (Donnerstag) 0:00 - März 1 (Sonntag) 0:00

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

X