Februar, 2020

27Feb19:00Film, Köln“Russlands Millenniumskinder” - ein DokumentarfilmFilmforum Museum Ludwig

Details

“Russlands Millenniumskinder” – ein Dokumentarfilm von Irene Langemann

Deutschland 2019, 90 Minuten – Filmvorführung und Diskussion

Eine WDR-Veranstaltung in Kooperation mit dem Lew Kopelew Forum e.V.,
der Filmsociety des Kunstsalon e.V. und Lichtfilm.

 Russische Jugendliche, die an dem Tag und in der Zeit um die Jahrtausendwende geboren wurden, kennen nur den Ex-KGB Mann Wladimir Putin an den Schalthebeln der Macht. Doch ähnlich wie Gleichaltrige im Westen gehören sie zur Internetgeneration, haben Zugang zu Informationen, die in den staatlich gelenkten Medien Russlands keinen Platz haben.

Wie denkt und fühlt die Generation-Putin? Wie möchte sie in dem scheinbar erstarkten, aber dennoch nicht stabilen Land leben? Von St. Petersburg bis Ostsibirien portraitiert der Film unterschiedliche Vertreter dieser Generation: Da ist der glühende Verehrer Putins, der es für richtig hält, dass die staatlich gesteuerte Propaganda einen Mythos um den ewigen Herrscher erschaffen hat. Die leidenschaftliche Aktivistin der Opposition hingegen hält Putin und seine Unterstützer für eine ‚kriminelle Bande‘, die mit verbrecherischen Methoden Reichtum angehäuft hat und das Volk verarmen lässt.

Thomas Roth, der Vorstandsvorsitzende des Lew Kopelew Forums und ehemaliger Leiter des Studios der ARD in Moskau schreibt über den Film:

Milleniumskinder – Ein Blick auf Russlands Zukunft

Ich erinnere mich noch gut an die „Milleniumsnacht“. Als Moskaukorrespondent auf Weihnachtsurlaub in Köln stand ich plötzlich im WDR Studio, da der russische Präsident Boris Jelzin im russischen Fernsehen überraschend seinen Rücktritt verkündete und einem gewissen Wladimir Wladimirowitsch Putin das Land übergab. Mit welchem Ergebnis wissen wir heute, 20 Jahre später, zumindest sehr viel besser als damals. Der spannende Film von Irene Langemann versammelt russische Jugendliche, die nur Wladimir Putin an der Macht erlebt haben. Es ist ihre Lebenszeit. Die Autorin und Regisseurin macht das, was alle guten Russlandfilme auszeichnet. Sie reist kreuz und quer durch dieses riesige Land und zeichnet einfühlsame Portraits dieser sehr unterschiedlichen Jugendlichen, durch die man enorm viel über dieses Russland lernt. Und vielleicht sogar ein Stück seiner Zukunft erahnt. Ein überaus sehenswerter Film.

„Russlands Millenniumskinder“ ist eine Produktion von Lichtfilm, in Co-Produktion mit WDR, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW.

 

Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es ein Gespräch mit dem Filmteam (Moderation: Birgit Virnich) und einen kleinen Umtrunk.

Bitte melden Sie sich an unter der E-Mail-Adresse WDR.DOK@WDR.DE

Ausstrahlung WDR Fernsehen: „Russlands Milleniumskinder“, 11.03.2020 um 23:25 Uhr!

 

Eintritt frei

 

Termin

(Donnerstag) 19:00

Veranstaltungsort

Filmforum Museum Ludwig

Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln

VERANSTALTER

Lew Kopelew Foruminfo@kopelew-forum.de

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

X