Juni, 2021

19JuniDen ganzen TagBuchpräsentation „Kampf um die Brester Festung 1941. Ereignis – Narrativ – Erinnerungsort“

Details

In Kooperation mit der Topographie des Terrors in Berlin

Livestream: www.topographie.de/livestream/

Bereits am ersten Tag des Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 wurde die Stadt Brest besetzt. In seinem in diesem Jahr erschienen Buch beschreibt der Historiker Christian Ganzer die Kämpfe um die Stadt und geht dem Narrativ von der „heldenhaften Verteidigung der Brester Festung“ nach, die in der Sowjetunion zu den zentralen Staatsmythen gehörte und Brest zu den wichtigsten Erinnerungsorten werden ließ. Ein Schwerpunkt der Studie liegt auf der Frage, wie die Wehrmacht mit den bei den Kämpfen in deutsche Gefangenschaft geratenen Soldaten und Kommandeuren der Roten Armee umging. Auch die monumentale Gedenkstätte ,,Brester Heldenfestung“ mit ihren Museen wird in den Blick genommen.

Begrüßung: Dr. Andrea Riedle, Topographie des Terrors, Berlin

Vortrag: Christian Ganzer, Leipzig

Moderation: Dr. Jörg Morré, Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

 

Termin

Den ganzen Tag (Samstag)

VERANSTALTER

Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlhorst Zwieseler Straße 4, 10318 Berlin
Tel.:030 / 501 508 10

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

X