Lesetipps

5. Mai 2020

Buchvostellung „Denkmale der Befreiung. Spuren der Roten Armee in Deutschland“ von Frank Schumann

In seinem Buch "Denkmale der Befreiung. Spuren der Roten Armee in Deutschland" zeigt der aus Torgau an der Elbe stammende Publizist und Verleger Frank Schumann Orte Deutschlands, die mit der Roten Armee in Verbindung stehen.
4. Mai 2020

Buchvorstellung: „Der 8. Mai. Die Geschichte eines Tages“ von Alexander Rahr

„Die Erinnerungskultur muss immer wieder verstärkt werden. Kriegserinnerungen verblassen, Geschichte wird leider manipuliert.“ Mit dieser Motivation veröffentlichte der Russlandexperte und Historiker Alexander Rahr seine neueste Herausgabe „Der 8. Mai. Die Geschichte eines Tages.“ Das Buch besteht aus einer Sammlung von Zeugenberichten, welche zahlreiche Emotionen zum Ende des Zweiten Weltkriegs einfängt.
25. März 2020

„Eugen Onegin“ von Alexander Puschkin

Das Werk Eugen Onegin vom russichen Nationaldichter Alexander Puschkin ist ein meisterhafter Roman mit wunderschönen Versen und gilt als Wegweiser für den russischen Realismus.
20. März 2020

Wer war Dostojewskij? – Eine kurze Biografie mit Lesetipp

Literaturwissenschaftler sind sich einig, dass das Werk „Idiot“ biographische Züge Dostojewkskijs aufweist. Beschreibt der Autor sich in seinem berühmten Roman selbst? Kulturportal Russland empfiehlt Euch, den Klassiker zu lesen und euch gemeinsam mit Fürst Myschkin auf die Reise durch die Zeit der Regentschaft von Nikolaj I. (1825 – 1855) bis hin zu Alexander II. (1855 – 1881) zu begeben.
18. März 2020

„Text“ von Dmitry Glukhovsky – Eine Buchvorstellung

Der Roman des russischen Bestseller-Autors Dmitri Glukhovsky handelt von der Geschichte des 27-jährigen Ilya der 2016 vom Straflager in dem er sieben Jahre unschuldig eingesessen hatte, in die Moskauer Peripherie zurückkehrt und feststellen muss, dass nichts mehr so ist wie es einmal war.
13. März 2020

Wir brauchen eine neue Ostpolitik von Matthias Platzeck – Eine Buchvorstellung

Russland und Deutschland haben sich entfremdet, eine neue Ost-West-Konfrontation ist ausgebrochen. Matthias Platzeck fordert daher nichts weniger als eine neue Ostpolitik: Wieder geht es darum, „Gräben zu überwinden, nicht zu vertiefen“ (Willy Brandt) – denn der Frieden ist in Gefahr wie nie zuvor.
28. Februar 2020

„Roter Herbst in Chortitza“ von Tim Tichatzki – eine Buchrezension

In seinem historischen Roman „Roter Herbst in Chortitza“ erzählt Tim Tichatzki die Geschichte der Jugendfreunde Willi Bergen und Maxim Orlov in den prägenden Phasen des 20. Jahrhunderts. Eine Buchrezension.
21. Januar 2020

Katalog „Polylog“ – Museum für zeitgenössische Kunst (MSIO) in Odessa

Der Bochumer Kulturverein ›Aspei – Literatur und Kunst zwischen Ost und West‹ hat 2018 zusammen mit Semen Kantor und dem ›Museum für zeitgenössische Kunst, Odessa‹ (MSIO) eine Buch- und Bilderausstellung realisiert.
20. Dezember 2019

osTraum

osTraum ist ein Online Journal über Kultur aus Ost-, Mittel- und Südosteuropa sowie Baltikum, Kaukasus und Zentralasien.
28. Oktober 2019

Mörder, Mode, Mitgiftjäger

In den 20er-Jahren bekam die High Society exotischen Zuwachs: russische Einwanderer königlicher Abstammung, ob wahrhaftig oder vorgeblich, die in dieser Welt des glamourösen Scheins zu wahren Prinzen und Prinzessinnen aufstiegen.
X