Lesetipps

1. Oktober 2021

Wussten Sie, dass Dostojewski…

In einem Monat am 11. November 2021 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag des russischen Schriftstellers, Denkers und Philosophen Fjodor Michailowitsch Dostojewski, der zu den bekanntesten russischen Schriftstellern gehört, die die Weltliteratur beeinflusst haben. Heute möchten wir mit Ihnen 10 Fakten über einen Kenner der menschlichen Seele teilen, die nur wenige Menschen kennen:
7. September 2021

Wer ist dieser Großvater, von dem niemand in der Familie spricht?

Anfangs ahnungslos, worum es sie so sehr nach Russland zieht, gibt Dina diesem Drang schließlich nach und widersetzt sich gesellschaftlichen Pflichten, um genau das in ihrer Familie aufzudecken, worum zwei Generationen vor ihr gebracht worden waren. Der autobiografische Roman „Der beschwiegene Deduschka“ der Potsdamerin Dina Kittel zeichnet eine ganz besondere Familiengeschichte nach.
27. August 2021

История создания первого журнала об искусстве и культуре России

“Мне бы очень хотелось журналом обратить внимание на красоту и интеллектуальность России, показать, что русская культура и русское искусство есть и развиваются, и трансформируются со временем. Дать людям возможность поверить в творческий потенциал и вызвать чувство гордости у всех, кто имеет отношение к России. Это так глобально звучит, но мне бы этого хотелось.” - Анастасия Марченко, главный редактор журнала "Дом Искусства и Культуры".
17. August 2021

„Von Moskau nach Wladiwostok“ – Eine Buchvorstellung

Die Autorin des Buches „Von Moskau nach Wladiwostok“ Alexandra Litvina und die Illustratorin Anna Desnitskaya nehmen ihre Leser an die Hand und bieten eine gemeinsame Reise durch 38 russische Städte und Ortschaften entlang der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn an.
3. August 2021

» Hassliebe: Warum Deutsche und Russen nicht miteinander können«- Anna Rose

Im August erscheint ein neues Buch von Dr. Anna Rose. In »Hassliebe« berichtet sie über Russen und Deutsche, über Ostler und Westler, über Migranten und Ausländer, über Moslems und Christen, über einfache Leute und abgehobene Intellektuelle – in beiden Ländern.
2. Februar 2021

Dostojewskij-Kalender für das Jahr 2021

Dostojewski-Kalender für das Jahr 2021 von MIR e.V., Zentrum russischer Kultur in München digital erhältlich!
26. Januar 2021

Opfermythen in Zentraleuropa

Neuerscheinung des Buches "Opfermythen in Zentraleuropa"
18. Januar 2021

Buchtipp des Monats von Kerstin Jobst

Das Buch "Geschichte der Krim. Iphigenie und Putin auf Tauris" bietet einen Überblick über 2.000 Jahre der wechselvollen Geschichte der Halbinsel, die für die breite Öffentlichkeit zumeist noch eine terra incognita ist.
18. November 2020

Shared Heritage – gemeinsames Erbe. Kulturelle Interferenzräume im östlichen Europa als Sujet der Gegenwartsliteratur

Lesung und Gespräch mit Gusel Jachina und Helmut Ettinger – Georg Dehio- Buchpreis 2020
16. November 2020

Neuerscheinung – „Drei Jahre an der Wolga – Unser russisches Abenteuer“

Liebe Leserinnen und Leser, heute möchten wir Sie auf die Neuerscheinung des Buches „Drei Jahre an der Wolga – Unser russisches Abenteuer“ aufmerksam machen. Das Autorenehepaar Rose Ebding und Jochen Preuß lebten drei Jahre in Nischni Nowgorod an der Wolga. Rose Ebding unterrichtete Deutsch an einem russischen Gymnasium, gemeinsam tauchten sie in das russische Leben ein, das sie in diesem Buch beschreiben. Der Schulalltag, der Winter, Feste und Reisen, die orthodoxe Kirche und die Altgläubigen sind ebenso Themen wie aktuelle oder vergangene politische Ereignisse, Demonstrationen oder das Gulag-Museum. Natürlich geht es nicht nur um das Land, sondern auch um die Leute, um russische Lebensfreude, Gelassenheit und Gastfreundschaft. So entsteht ein vielseitiges, überraschendes, oft heiteres Russlandbild. Das Buch ist ab sofort erhältlich!
X