Lesetipps

11. Januar 2022

Postkommunistische Schreibweisen. Formen der Darstellung des Kommunismus in Romanen zu Beginn des 21. Jahrhunderts

In den 30 Jahren seit der Wende hat sich die Perspektive auf den Kommunismus in Ost- und Mitteleuropa grundlegend gewandelt. Literarische Narrationen bilden spezifische Schreibweisen aus, die sich zum einen auf den Kommunismus im 20. Jahrhundert beziehen, zum anderen aber gleichermaßen in die soziokulturelle Umgebung der „postkommunistischen Situation“ (Groys) eingebettet sind: das Groteske, das Dokumentarische und das Satirische.
9. Dezember 2021

30 Jahre Ende der Sowjetunion – Intime Blicke auf die russische Seele und die autoritäre Gesellschaft

In dem Buch „Wie ich zum Mann wurde. Ein Leben mit Kommunisten, Atheisten und anderen netten Menschen“ erzählt der deutsche Sozialwissenschaftler und katholische Priester Alexander N. Krylov in 60 Kurzgeschichten über das Leben in der Sowjetunion in den 1970-80er Jahren. Er schreibt über geheimnisvolle Zugreisen, Schreie in der Nachbarschaft, mystische Ereignisse im Treppenhaus, Lenins Geburtstag, die erste US-Jeans und wie sich mit Schulkollegen ein Kaugummi geteilt wurde.
17. November 2021

5 YouTube-Kanäle zum Russischlernen

Es ist kein Geheimnis, dass die Kenntnis einer Fremdsprache viele Möglichkeiten eröffnet. Und Russischkenntnisse sind vielversprechender denn je: 300 Millionen russischsprachige Menschen weltweit und Tausende von Vertretungen russischer Unternehmen im Ausland machen Russisch heute zu einer gefragten Sprache. Deshalb haben wir für Sie die 5 besten YouTube-Kanäle zum Russischlernen ausgewählt, sowohl für Anfänger als auch für diejenigen, die den Unterschied zwischen "Ja nein, wahrscheinlich" (рус. Да нет, наверное) und "Wahrscheinlich definitiv" (рус. Наверное, точно) verstehen können.
15. November 2021

Verbunden durch Stahl und Bernstein

Der Autor Martin Schneider nimmt die Leserschaft mit auf eine Reise durch die Geschichte seiner Heimatstadt. Der promovierte Slavist und habilitierte Kulturwissenschaftler beschreibt am Beispiel der Ruhrgebietsmetropole einzelne Kapitel der deutsch-russischen Beziehungen – vom Mittelalter, über die Neuzeit mit der Industrialisierung, bis zur Städtepartnerschaft mit Nishni Nowgorod. Dabei eröffnen sich für historisch Interessierte wie auch für Freunde der russischen Kultur neue und überraschende Einblicke.
11. November 2021

200. Geburtstag von Dostojewski: Berühmte Zitate des Schriftstellers

Heute feiert die Kulturgemeinschaft den 200. Jahrestag der Geburt des herausragenden russischen Schriftstellers Fjodor Michailowitsch Dostojewski. Zitate verraten das Wesentliche. Und in den Zitaten von Fjodor Michailowitsch steckt eine ganze Geschichte, die jedem nahe geht. Zum Jubiläum von Fjodor Dostojewski haben wir für Sie Zitate über Ewigkeit und Menschlichkeit aus berühmten Werken des großen Schriftstellers ausgewählt.
27. Oktober 2021

„Tür nach Europa“ — Unveröffentlichter Essay von Willi Kollo

"Sie alle gemeinsam, Deutsche wie Russen, hatten dafür gestanden, mehr Licht in die Welt zu bringen und damit die „Tür nach Europa“ aufgestoßen" ©Willi Kollo. In seinem 1975 während des Kalten Krieges geschriebenen Essay versuchte Willi Kollo, in unnachahmlich faszinierenden und informativen Stil, uns die absolute Wahrheit zu vermitteln: Dass wir nur durch gemeinsame Anstrengungen, durch den wissbegierigen Geist von Deutschen und Russen sowie durch den Willen zum Fortschritt unseren Völkern Gutes bringen können. Seine Grundsätze haben sich heute als so bedeutsam wie eh und je erwiesen.
1. Oktober 2021

Wussten Sie, dass Dostojewski…

In einem Monat am 11. November 2021 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag des russischen Schriftstellers, Denkers und Philosophen Fjodor Michailowitsch Dostojewski, der zu den bekanntesten russischen Schriftstellern gehört, die die Weltliteratur beeinflusst haben. Heute möchten wir mit Ihnen 10 Fakten über einen Kenner der menschlichen Seele teilen, die nur wenige Menschen kennen:
7. September 2021

Wer ist dieser Großvater, von dem niemand in der Familie spricht?

Anfangs ahnungslos, worum es sie so sehr nach Russland zieht, gibt Dina diesem Drang schließlich nach und widersetzt sich gesellschaftlichen Pflichten, um genau das in ihrer Familie aufzudecken, worum zwei Generationen vor ihr gebracht worden waren. Der autobiografische Roman „Der beschwiegene Deduschka“ der Potsdamerin Dina Kittel zeichnet eine ganz besondere Familiengeschichte nach.
27. August 2021

История создания первого журнала об искусстве и культуре России

“Мне бы очень хотелось журналом обратить внимание на красоту и интеллектуальность России, показать, что русская культура и русское искусство есть и развиваются, и трансформируются со временем. Дать людям возможность поверить в творческий потенциал и вызвать чувство гордости у всех, кто имеет отношение к России. Это так глобально звучит, но мне бы этого хотелось.” - Анастасия Марченко, главный редактор журнала "Дом Искусства и Культуры".
17. August 2021

„Von Moskau nach Wladiwostok“ – Eine Buchvorstellung

Die Autorin des Buches „Von Moskau nach Wladiwostok“ Alexandra Litvina und die Illustratorin Anna Desnitskaya nehmen ihre Leser an die Hand und bieten eine gemeinsame Reise durch 38 russische Städte und Ortschaften entlang der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn an.
X