November, 2019

21Nov20:00Konzert, MünchenMusica viva des Bayerischen Rundfunks Galina Ustwolskaja zu EhrenHerkulessaal der Residenz München

Details

Eigenwillig, kompromisslos, ungeheuer mutig, schamlos leidenschaftlich und schön ohne Ende – um nur einige Adjektive zu nennen, mit denen Ernst von Siemens Musikpreisträgerin Rebecca Saunders bei Ihrer Dankesrede die Musik von Galina Ustwolskaja würdigt. Obwohl die Komponistin selten ohne die Erwähnung ihres Lehrers Dmitri Schostakowitsch auskommt, so steht ihre Musik doch eigenartig isoliert und scheinbar unbeeinflusst da. Den Versuch einiger Musikwissenschaftler, ihre Musik einordnen zu wollen, quittierte sie einmal mit: „Alle diejenigen, die meine Musik wirklich lieben, bitte ich, auf eine theoretische Analyse zu verzichten.“ Deshalb: Hören Sie am besten selbst!

Auf eine gemeinsame Initiative einiger Musiker*innen des BRSO und der musica viva widmen wir der Komponistin zum 100. Geburtstag ein Sonderkonzert, bei dem ihre Kompositionen 1-3 zusammen mit Cello-Solo Werken von Johann Sebastian Bach und Henri Dutilleux auf dem Programm stehen.

PROGRAMM

HENRI DUTILLEUX
Trois Strophes sur le nom de Sacher
für Violoncello solo
JOHANN SEBASTIAN BACH
Suite für Violoncello solo Nr. 5 c-Moll
Prélude – Allemande – Courante – Sarabande – Gavotte I/II – Gigue
GALINA USTWOLSKAJA
Triade
Kompositionen 1, 2 und 3 [1970-75]
Dona nobis pacem für Piccoloflöte, Tuba und Klavier [1970-71]
Dies irae für 8 Kontrabässe, Schlagzeug und Klavier [1972-73]
Benedictus, qui venit für 4 Flöten, 4 Fagotte und Klavier [1974-75]
Gesamtaufführung des Zyklus

MITWIRKENDE

Nicolas Altstaedt, Violoncello
Instrumentalist*innen des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Karten für das Konzert: https://t1p.de/kwaj

0800 – 5900 594
089 – 5900 10880

Mehr erfahren
https://t1p.de/vi72

Termin

(Donnerstag) 20:00

Veranstaltungsort

Herkulessaal der Residenz München

Residenzstr. 1

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

X