Juni, 2021

Das ist eine wiederkehrende Veranstaltung

29Juni19:00Open-Air-Theatervorstellung „JUNIBRIEFE - Ungelesene Feldpost“Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

Details

In Kooperation mit vajswerk recherche theater berlin

Die Platzanzahl ist begrenzt, eine Anmeldung an empfang@museum-karlshorst.de ist unbedingt erforderlich.

3 Schauspieler und ein Cellist präsentieren „ungelesene“ Feldpostbriefe, die in den allerersten Tagen nach dem deutschen Überfall in der ukrainischen Grenzstadt Kamenez-Podolsk als Beutegut von der deutschen Wehrmacht entwendet und ihren Empfängern nie zugestellt wurden. Darunter sind verzweifelte und Mut machende Briefe, Liebesbriefe und Abschiedsbriefe. Über Umwege gelangten die noch immer ungelesenen Briefe 2010 in die Ukraine zurück, ins Museum der Geschichte der Ukraine im Zweiten Weltkrieg in Kiew. Dort forschte man nach den Absendern und Empfängern dieser Briefe und machte daraus eine Ausstellung, die in deutscher Fassung im Sommer 2016 im Museum Berlin-Karlshorst zu sehen war.

Frisch erschienen ist das passende Museumsheft „1941. JUNI-BRIEFE. Ungelesene Feldpost aus Kamenez-Podolsk.“
Es kann für eine Gebühr von 5 EUR im Museumsshop erworben oder über kontakt@museum-karlshorst.de bestellt werden.

Dienstag, 29. Juni und Mittwoch, 30. Juni jeweils um 19:00 Uhr (Präsenz)
Samstag, 3. Juli und Sonntag, 4. Juli jeweils um 16:00 Uhr (Präsenz)

Termin

(Dienstag) 19:00

Veranstaltungsort

Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

Zwieseler Straße 4, 10318 Berlin

Zukünftige Uhrzeiten für diese wiederkehrende Veranstaltung

30. Juni 2021 19:003. Juli 2021 16:00

VERANSTALTER

Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlhorst Zwieseler Straße 4, 10318 Berlin
Tel.:030 / 501 508 10

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

X