1. September 2020

Neues von unserer Nachwuchsarbeit: Wohltätigkeitsprojekt aus Kasachstan

Wohltätigkeitsprojekt aus Kasachstan Ein 16-jähriger kasachischer Schüler organisierte kostenlose Online-Englisch-Kurse für Kinder von Medizinern, die gegen das Coronavirus kämpfen.
18. August 2020

„The Night Holocaust Projekt“

„The Night Holocaust Projekt“ „The Night Holocaust Projekt“ ist ein internationales Projekt, das darauf beruht ein Bewusstsein gegen Hass zu vermitteln, der in unserer Zeit überall auf der Welt immer mehr zunimmt. Die Konzertlesung präsentiert die Erfahrung des Holocaust als Beispiel dafür, dass Hass und Ausgrenzung letztendlich zum Völkermord führen! Der Initiator und Direktor des Projekts ist Dr. Jerry Glantz. 2017 initiierte er das „The ‘Night’ Holocaust Project“ und verband die Talente zweier bedeutender Persönlichkeiten: die Prosa von Elie Wiesel, Friedensnobelpreisträger von 1986, der als 15-jähriger das Todeslager Auschwitz überlebte und die Musik von Leib Glantz, weithin anerkannt als einer der größten jüdischen Musikkomponisten und als herausragender Tenor und Kantor. Das Projekt möchte eine klare Botschaft aussenden: „A stand against hate!“ Ein eindringliches Zeichen gegen Hass, Gleichgültigkeit, gesellschaftliche Ausgrenzung und Genozide weltweit.   Weltpremiere in Kaliningrad am 27. Januar 2019 Die Welpremiere des „Night“ Concert fand am 27. Januar 2019 in Kaliningrad statt und wurde im Kaliningrader Dom, ehemals Königsberger Dom, uraufgeführt. Mit diesem Event, das seinen Anfang mit der Weltpremiere am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, einer besondere Schnittstelle russischer und deutscher Geschichte nimmt, wird ein starkes Zeichen gegen das Aufkommen von Hass und Gleichgültigkeit in unseren Gesellschaften und auch gegen Völkermord gesetzt. Zudem wird an diesem […]
23. Juli 2020

„Schlachthof 5“ nach dem Roman von Kurt Vonnegut

„Schlachthof 5“ nach dem Roman von Kurt Vonnegut Ein Deutsch-Russisches Musiktheater, Uraufführung Vorverkauf gestartet!
16. Juli 2020

Die Ermordung der Romanows- die letzte Zarenfamilie des Russischen Reiches

Am 16. Juli 1918 wurde der Mord an der letzten Zarenfamilie Russlands, den Romanows, begangen. Nachdem die Zarenfamilie am 9. März zunächst unter Hausarrest im Alexanderpalast gestellt wurde, folgte kurz darauf die Verbannung nach Sibirien und wenig später eine blutige Ermordung durch die Bolschewiki. Dieses Ereignis stellt einen bezeichnenden Wendepunkt in der russischen Geschichte dar und wird bis heute in der russischen Gesellschaft und der Geschichtswissenschaft kontrovers diskutiert. Für die einen war er Feind des russischen Fortschritts und konservativer Herrscher, für die anderen ein Heiliger und Sinnbild einer Vergangenheit, die es in Russland schon lange nicht mehr gibt.
14. Juli 2020

Sowjetischer Konstruktivismus – Der Kunst der Oktoberrevolution und ihr Vermächtnis

Die Ära des sowjetischen Konstruktivismus war nicht von sehr langer Dauer. Nur grob zwei Jahrzehnte waren die Künstlerinnen, Theoretiker und Architekten der avantgardistischen Strömung in der Sowjetunion tätig. Umso erstaunlicher ist es, dass sich die revolutionären und utopischen Ideen der Kunstrichtung sich auch heute noch in Kultur und Architektur überall auf der Welt wiederfinden lassen.
10. Juli 2020

Staatsoper für Alle!

STAATSOPER FÜR ALLE   STAATSOPER FÜR ALLE als Dank an Helferinnen und Helfer während der Corona-Krise! Auf dem Programm des Open-Air-Konzerts, das in diesem Jahr das 450-jährige Jubiläum der Staatskapelle Berlin feiert, stehen Beethovens Klavierkonzert Nr. 2 mit Lang Lang sowie die »Ode an die Freude« mit Julia Kleiter, Waltraud Meier, Andreas Schager und René Pape als Gesangssolisten. Bei freiem Eintritt dank BMW Berlin. Am Sonntag, den 6. September laden die Staatsoper Unter den Linden und ihr langjähriger Partner BMW Berlin zu STAATSOPER FÜR ALLE auf den Bebelplatz ein. Aufgrund von Covid-19 findet das Open-Air-Konzert unter Berücksichtigung von Schutzmaßnahmen statt. Als großes Dankeschön ist es zunächst all jenen gewidmet, die durch ihre Arbeit in der Corona-Krise einen elementaren Beitrag für die Gesellschaft leisten. Der Eintritt ist dank BMW Berlin kostenfrei. Anlässlich des 450. Geburtstags der Staatskapelle Berlin sowie des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven werden das Klavierkonzert Nr. 2 mit Pianist Lang Lang, sowie die 9. Sinfonie, mit der »Ode an die Freude«, mit Julia Kleiter, Waltraud Meier, Andreas Schager und René Pape als Gesangssolisten sowie dem Staatsopernchor, erklingen. Das Konzert wird vom ZDF aufgezeichnet und am 13. September um 22.15 Uhr ausgestrahlt. Außerdem wird es am Tag selbst […]
7. Juli 2020

Was geschah wirklich? Aufstieg und Fall des russischen Zarentums

Versuch einer dokumentarischen Annäherung an die russische Zarenfamilie - in Form einer russisch deutschen Interviews mit Anna Smirnova als Interviewerin und mit der deutschen Schauspielerin Margrit Straßburger. So authentisch wie möglich wollen die beiden anhand von Bildmaterial die Ereignisse aus der Versenkung holen. Mit Feingespür berufen sich die beiden Veranstalterinnen auf erstmalig veröffentlichte und nicht veröffentlichte historische Dokumente, Briefe der Zarenfamilie, Verhörprotokolle sowie die Aufzeichnungen von Jakow Jurowski, der Führer des Erschießungskommandos.
1. Juli 2020

Interview mit den Machern der StayTheFuckHomeBar

Das Shishki-Collective aus St. Petersburg rief im Zuge der Coronakrise im März 2020 die Online-Kneipenmeile StayTheFuckHomeBar ins Leben und schuf so einen Treffpunkt für Menschen aus aller Welt.
X